Aktualisierung der IUS-Inhalte

Der IUS-Erfolg basiert auf den digitalen Inhalt und auf die Zuverlässigkeit des Systems. Es gibt nichts Frustierendes als uns hinzusetzen und das gleiche Angebot von letzter Woche, letzten Monat und der letzten drei Monate vor uns zu haben. Das geschieht uns bei einem IUS eines Busses und bei jedem beliebigen Unterhaltungssystem.

  • Deswegen müssen wir uns mit einer passenden Inhaltsaktualisierung für die Nutzung unseres Fahrzeuges und des Passagiertypes auseinandersetzen. Hier folgen drei unterschiedliche Fälle:
    Für eine exklusive Nutzung (z.B. einen Fussballverein), Passagiere der gleichen Altersgruppe und Reisen mit immer den gleichen Passagieren sind aktuelle Filme, Kurzfilme, aktuelle Musik, Videoclips mit einer hohen Aktualisierungsrate angebracht, ohne das einumfangreicher Katalog notwendig ist.
  • Für Mittel- und Langstrecken, mit Passagieren unterschiedlicher Altersgruppen, Konditionen, Ausländer, usw. sind umfangreiche Kataloge, unterschiedliche Sparten, Originalversion mit einer mittleren Aktualisierungsrate angebracht. Wir werden auch Unterhaltungsinhalte benötigen, die zur Kundenloyalität beitragen, Ankündigungen von Angeboten, Links zu Webseiten, die für das Unternehmen interessant sind, Fragebogen, um die Meinung des Passagiers aus erster Hand zu kennen…
  • Für Gelegenheitsverkehr mit verschiedenen Gruppen, die das Fahrzeug ein paar Tage nutzen, aber nicht wiederholen werden, wäre ein sehr umfangreiches Angebot an Filmen und Musik, touristische Angebote, Umfragen empfehlenswert. Die Aktualisierungsrate kann sehr niedrig sein, da die Wiederholungswahrscheinlichkeit
    der Passagiere sehr niedrig ist.

Die Inhaltsaktualisierung kann über verschiedene Mittel erfolgen, doch diese müssen sich unseren Bedürfnissen anpassen. Die aussagekräftigsten sind:

 

  1. Durch den Ersatz einer Festplatte. Hier müssen wir über eine Ersatzplatte verfügen, über die wir die neuen Inhalte aufladen und an Bord ersetzen. Es ist das sicherste und praktischste Mittel mit drei Nachteilen:

    Ein Angestellter muss Zeit darin investieren, während er sich eigentlich um den Personenverkehr kümmern sollte.
    Hinzukommt, dass das Transportunternehmen normalerweise nicht über eine qualifizierte Person für diese Aufgabe verfügt, was verständlich ist.

  2. Um uns vollkommen zu vergewissern, dass es keine Probleme geben wird, ist es empfehlenswert, ein Gerät in unseren Büro zu haben, um seine Funktionsweise, bevor wir es an Bord installieren, zu überprüfen. Aber das alles hat einen Preis.

 

  1. Wenn die Flotte gross und verstreut ist, findet ein Austausch an Platten statt, der einen Verwaltungsaufwand mit sich bringt und die Mühe, dass sich die passenden Inhalte zum erforderlichen Zeitpunkt und Bus befinden.

 

  1. b) Die von uns empfohlene Lösung, die auch die zuverlässigste ist, ist einen Hersteller auszuwählen, der diesen Service regelmäβig, zuverlässig und flexibel anbietet.
  2. c) Aktualisierung per Fernzugriff über WiFi oder 3G/4G. Genau daran arbeiten führende Hersteller, die dies voraussichtlich in 2015 einführen werden. Dadurch kann der Transporteur oder ein Dritter (Content Manager) die Inhalte per Auftrag direkt verwalten.

    Es erfordert eine Fernüberwachungsplattform (“Cloud”), von der man aufladen und den Status überwachen kann. Die Inhalte aktualisieren sich am ausgewählten Tag, in den gewünschten Fahrzeugen…

    Zwischen beiden Optionen wählen wir die, die sich am Besten an unseren Bedürfnissen anpasst.
    mit der Massgabe, dass bei einer
    grossen Flotte ( mehr als 20-25 Fahrzeuge) die zweite Option vorteilhafter ist, während bei einer kleinen Flotte aufgrund seiner Einfachheit die erste Option empfehlenswerter ist.