Qualitatives WiFi im Bus ¿Wie?

In Zeiten, in denen die Mobilfunktechnologien, insbesondere die Internetanschlussfähigkeit, immer mehr an Bedeutung gewinnt, werden die Konsumenten immer anspruchsvoller in Bezug auf den Kommunikationsservice und dessen Daten. Wir haben klar bewiesene Beispiele, wie ein angemessener Internetzugangsservice zu einer Erhöhung der Kundenanzahl und einer höheren Kundenbindung führt.

Die Hotels waren Vorreiter in der Bereitstellung von WiFi. Es hat nicht lange gedauert bis auch die Industrie WiFi anbot, danach folgten Geschäfte wie Restaurants oder Cafés und letztlich die Stadtverwaltung für ganze Städte. Es ist zweifellos eine steigende Tendenz zu einer permanenten Internetkonnektivität zu beobachten, die durch uns @lle gefordert wird.

Dieser neue Service hat sich im Bussektor etwas später etabliert. Obwohl es sich in Spanien in einer frühen Phase befindet, belegen die Daten eine klare Tendenz der Busbetreiber, Internet an Bord anzubieten. Heutzutage ist Internet an Bord von Bussen und Zügen eine Wirklichkeit und vor allem selbstverständlich in anderen Ländern, in denen mobile Konnektivität der Passagiere die Norm und keine “luxuriöse” Ausnahme ist.

Wie amortisiere ich meine Investition?

Einer der ersten Gedanken, die sich ein Busbetreiber bei der Entscheidung, ob er diesen Service anbieten soll oder nicht, ist, wie er seine Investition amortisieren kann.  Dies sollte aus einer innovativen und weniger traditionellen Sicht bewertet werden, da in sehr seltenen Fällen ein Zuschlag für das WiFi an Bord verlangt werden kann.  Wie kann dann die Investition amortisiert werden?  Die Antwort ist einfach: Es handelt sich um einen zusätzlichen Service mit einem hohen Zusatzwert, der zu einer höheren Wettbewerbsfähigkeit des Busbetreibers gegenüber der Konkurrez mit gleichen Preisen aber OHNE  des immer mehr geforderten WiFi-Services führt. Somit ist die Wahrscheinlichkeit höher die Operation zu gewinnen und genau daraus resultiert die “Amortisierung” und nicht aus der Zahlung für den WiFi-Service.

Warum WiFi in Bussen?

Faktoren oder Transportservicearten, die für die Wertwahrnehmung Ihrer Passagiere ausschlaggebend sind:

  • Da der Bus sich während der Fahrt in Zonen mit schlechtem Empfang befinden kann und die mobilen Geräte empfindlich für Empfangsprobleme sind, wird ein gutes WiFi-System Ihren Empfang deutlich verbessern.
  • Ausländische Passagiere schalten für gewöhnlich ihre Daten aus, um die hohen Roaming-Kosten zu vermeiden. Vor allem hier bietet sich das WiFi-System an, da Sie Ihren Passagieren die Möglichkeit bieten, weiterhin über soziale Netzwerke, E-Mails, usw. online zu sein.
  • Wie bereits erwähnt, wird der Passagier  beim Bereisen verschiedener Länder vermutlich seine Daten ausschalten, um die hohen Roaming-Kosten zu vermeiden. Es gibt derzeit Multiländer-Lösungen, mit denen der Betreiber seinen Passagieren Internet ohne Roaming-Kosten anbieten kann.
  • Konferenz- und Kongressdienstleistungen sowie Studenten sind große Nutzer von Internet und werden somit vermehrt Internet fordern.

¿Was ist ein WiFi-System?

Es wurde bis jetzt viel über WiFi kommentiert, doch nun stellt sich die Frage, was im Wesentlichen ein WiFi-System ist. Es handelt sich hauptsächlich um einen Router mit mobilen Daten, d.h. in seinem Inneren enthält er eine SIM-Karte von einer beliebigen Telefongesellschaft mit einem Datenvertrag.

Auf dem Markt befindet sich eine Vielzahl von unterschiedlichen WiFi-Routern, die neben den Basisspezifikationen auch andere Besonderheiten wie die Fernsteuerung, die Möglichkeit mehrere Datenkarten zu integrieren, usw., enthalten.

Schlüsselfaktoren für eine korrekte WiFi-Auswahl im Bus

  • Was für ein Transportservice biete ich an? Durchquere ich verschiedene Länder? Oder handelt es sich um einen Linienverkehr mit subventionierten Tickets? Es existiert eine Reihe von verschiedenen Varianten, die berücksichtigt werden müssen, da sie für die Auswahl der Lösung entscheidend sind.
  • Benötige ich eine höhere Geschwindigkeit für die Anforderungen meiner Kunden? Vielleicht sollte man sich für eine 4G-Lösung entscheiden.
  • Möchte ich die Kontrolle über mein WiFi-System haben, also wissen, wie oft und wie es benutzt wird? Dies ist v.a. wichtig für Transportunternehmen mit einer Qualitätsabteilung oder einem Unternehmen ohne Qualitätsabteilung, jedoch mit hohem Interesse an einem qualitativen Service.
  • Wird das System in einer umfangreichen Fahrzeugflotte eingesetzt? Wenn ja, dann bräuchten wir eine zentralisierte Lösung, um die Verwaltung zu vereinfachen.

Wie man aus den vorherigen Punkten ersehen kann, ist die Entscheidung eines WiFi-Systems nicht etwas unbedeutendes und viele Faktoren sind zu berücksichtigen, um sicher zu gehen, dass die richtige Entscheidung getroffen wird und wir später die Entscheidung nicht bereuen. Es ist allgemein üblich, all diese Aspekte im Nachhinein zu analysieren, in vielen Fällen wenn die verfehlte Entscheidung bereits gefällt worden ist. Dies führt zu einer zusätzlichen Investition, um die für den Transportbetreiber passende WiFi-Lösung zu erhalten.

In den nächsten Einträgen werden wir mehr über die WiFi-Systeme erfahren sowie die detaillierten Einzelheiten, die wir bei der Entscheidung, welches System am besten für uns geeignet ist, berücksichtigen müssen.