Würde ein Fahrgast 1,87€/Tag zahlen, um auf neue Filme zugreifen zu können: BUSPAD UND AOD?

Wie wir schon in früheren Posts erwähnten, einer der Gründe, warum es interessant ist, ein Unterhaltungssystem an Bord installieren zu lassen, ist die Möglichkeit die Umsatzgenerierung dadurch zu erhöhen. Entweder durch die Integration eines Online-Shops, Werbemanagements, Zahlung für den Internetzugang oder für zahlungspflichtige Premium Inhalte. Die Wahrheit ist, dass diese Art von Systeme, immer mehr die Erzeugung von Nebeneinkommen für Busunternehmen, ermöglichen.

Wir werden diesen Beitrag auf eine der Modalitäten der Erzeugung von Einkommen konzentrieren, die innerhalb der Branche stark zunimmt: die Zahlung für den Zugang zu Multimedia Premiuminhalte.

Eines der wichtigsten Merkmale der Bordunterhaltungssysteme ist zweifellos das Angebot, dass erlaubt eine Reihe von Multimedia Inhalte wie Filme, TV-Serien und Dokumentationen, bieten zu können. Normalerweise gehören die Multimedia Inhalte, die an Bord angeboten werden, einem Katalog an, der von den meisten Lizenznehmern der Multimedia Inhalte an die Betreiber angeboten wird. Dieser Inhalt ist normalerweise etwa ein Jahr alt und wird für den Vertrieb zu sehr wettbewerbsfähigen Preisen angeboten. Normalerweise bieten die Busunternehmen ihren Fahrgästen die Inhalte ohne jegliche Kosten. Das kommt auch daher, dass das Alter der Filme es unwahrscheinlich macht, dass die Fahrgäste dafür Geld ausgeben würden.

Momentan gibt es die Möglichkeit, zu den 1-2 Monaten alten lizenzierten Inhalten, Premium Inhalte zu kaufen, um diese mit den an Bord Entertainment Systemen zu integrieren. Somit kann der Fahrgast durch eine Zahlung von etwa 1-2 Euro pro Zugriff oder von 6 Euro, über einen illimitierten Zugriff während der Fahrt, verfügen.

Normalerweise wird der Umsatz dieser Art von Premium Inhalte entweder zwischen den Lizenzunternehmen aufgeteilt oder aber sie haben einen höheren Preis als die normalen Inhalte. Aber es stimmt dass sie, durch ihre Integration, die Möglichkeit bieten, ein Extraeinkommen zu erzielen.

Angesichts der unterschiedlichen Routen, die derzeit der Bussektor deckt, und der vielen Routen und Touren im gesamten europäischen Kontinent, ist die Anschaffung eines zahlungspflichtigen Systems mit Inhalten von großem Interesse für die Firmen.

Schließlich möchten wir die Qualität betonen, die damit an Bord geboten wird. Darüber hinaus, die Möglichkeit den Umsatz zu steigern, durch den Einsatz von einem Multimediasystem an Bord.